Chefarzt Innere Medizin — Kardiologie
Leiter Zertifizierte Chest Pain Unit

Dr. med. Dietmar Burkhardt

  • Vita

    1984 - 1991      Studium der Humanmedizin, Ruhr-Universität Bochum (Vorklinik) und Medizinische
                             Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
    1991 – 1999     Arzt im Praktikum und anschließend Assistenzarzt Katholisches Klinikum Koblenz,
                             Marienhof, Innere Medizin-Kardiologie
    1997                 Promotion Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Beeinflussung des Stimulations- und
                             Detektionsverhaltens von bipolaren Schrittmacherelektroden durch ein
                             Dexamethasondepot
    1997                 Facharzt für Innere Medizin
    1999 – 2002     Oberarzt Katholisches Klinikum Koblenz, Marienhof, Innere Medizin-Kardiologie
    2001                 Funktionsarzt im Bereich interventionelle Elektrophysiologie Medizinische Klinik II und 
                             Poliklinik Universitätsklinikum Bonn Direktor Prof. Dr. Dr. h.c. B. Lüderitz
    2001                 Schwerpunktbezeichnung Kardiologie
    2002 – 2010     Leitender Oberarzt Katholisches Klinikum Koblenz, Marienhof, Innere Medizin-
                             Kardiologie
    seit 2005          Kassenvertragsärztliche Ermächtigung für ambulante Schrittmacher- und ICD-
                             Nachsorge
    2007                 Berufsbegleitendes Zweitstudium an der European Business School Oestrich-Winkel                          mit Abschluss Gesundheitsökonom (EBS)
    2010 - 2012      Leitender Arzt Sektion Rhythmologie-Elektrophysiologie Katholisches Klinikum Koblenz,
    Seit 12/2012    Chefarzt Kardiologie der Klinik für Innere Medizin, Stiftungsklinikum Mittelrhein, Gesundheitszentrum Evangelisches Stift St. Martin, Koblenz
    2014                 EHRA Certified Electrophysiology Specialist (ESC)
    2014                 Zertifikat Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie
                             Invasive Elektrophysiologie und Aktive Herzrhythmusimplantate (DGK)
    2015                 Zertifikat Zusatzqualifikation Interventionelle Kardiologie (DGK)

  • Mitgliedschaften

    • Bund deutscher Internisten (BDI)
    • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
    • Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC)
    • European Heart Rhythm Association (EHRA)
    • Seit 2008 Mitglied im Fachausschuss „Kardiologie“ Qualitätssicherung SQ Med Rheinland-Pfalz, seit 2017 Vorsitzender
    • 2008-2011 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Landesverbandes für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Rheinland-Pfalz
    • Seit 2012 Vorstandsmitglied des Landesverbandes für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Rheinland-Pfalz
    • Arbeitskreis Rhein-Main „Akutes Koronarsyndrom“ (2006)
    • Innokardio (2006)
    • Marbuger Bund
  • Weiterbildungsbefugnisse

    • Gemeinsame Befugnis mit Dr.Norbert Kaul
     B13.5 Innere Medizin und Kardiologie 2006 36 Monate

  • Publikationen

    1. D.Burkhardt, G.Lauck, W.Badenheim, K-H. Höblinger, M.Manz: Beeinflussung des Detektions- und Stimulationsverhaltens von aktiv und passiv fixierten bipolaren Schrittmacherelektroden durch ein Dexamethasondepot. Z Kardiol 86: 530-537 (1997)

    2. G.Lauck, D.Burkhardt, M.Manz: Hochfrequenzablation von komplexen und häufigen Extrasystolen aus dem rechtsventrikulären Ausflusstrakt. (abstract) Z Kardiol 86:222 (1997)

    3. G.Lauck, D.Burkhardt, M.Manz : Radiofrequency catheter ablation of frequent and symptomatic ventricular ectopic beats (abstract) PACE, Vol. 20 :1578 (1997)

    4. G.Lauck, D.Burkhardt, M.Manz: Catheter ablation of symptomatic right ventricular ectopic beats (abstract) Archives des maladies du coeur et des vaisseaux, Tome 91, no special III- cardiostim juin 1998 : 355 (1998)

    5. M.Manz, D.Burkhardt, G.Lauck: Ablation of symptomatic ventricular ectopic beats of the right ventricular outflow tract (abstract) G Ital Cardiol, Vol. 28, Suppl 1, 343 (1998)

    6. G.Lauck, D.Burkhardt, M.Manz: Radiofrequency catheter ablation of symptomatic ventricular ectopic beats originating in the right outflow tract. PACE, Vol. 22, Part I: 5-16 (1999)

    7. G.Lauck, D.Burkhardt, M.Manz: Kammertachykardie und komplexe Extrasystolie aus dem rechtsventrikulären Ausflußtrakt als Manifestation einer Coxsackie-B-Myokarditis: Therapie durch Hochfrequenzablation. Herzschrittmacher
    19: 16-21 (1999)

    8. T.Lewalter, D.Burkhardt, R.Schimpf, H.Bielik, J.Schrickel, N.Shlevkov, A.Yang,
    B. Lüderitz: Fokales Vorhofflimmern: Programmierte Vorhofstimulation zur Demaskierung von Pulmonalvenenpotentialen. DBI Der Bay. Int. 21 Nr.8: 475-478 (2001)

    9. D.Burkhardt, H.Bielik, R.Schimpf, A.Yang, N.Shlevkov, B.Lüderitz, T.Lewalter: Atriale Stimulationsmanöver zur Demaskierung von Pulmonalvenenpotentialen im Rahmen der fokalen Vorhofflimmerablation. (abstract) Z Kardiol 91: 238 (2002)

    10. T.Lewalter, D.Burkhardt, S.Willems, C.Schmitt, I.Deisenhofer, S.Spitzer, E.Vester,
    B.Lüderitz: New catheter design for combined circumferential mapping and pulmonary vein ablation in atrial fibrillation: First clinical experience. (abstract) PACE Volume 25, No. 4, Part II: 633 (2002)

    11. H.Bielik, J.Schrickel, N.Shlevkov, A.Yang, J.O.Schwab, D.Burkhardt, R.Schimpf,
    K.Yeong, S.Herwig, B.Lüderitz, T.Lewalter: Pharmacologic and ablative hybridtherapy of atrial   fibrillation: Longterm efficacy, AF-Symptoms and quality of life. (abstract) PACE Vol. 25, No. 4 Part II: 663 (2002)

    12. A.Yang, T.Lewalter, M.Hochhäusler, R.Schimpf, J.Schrickel, H.Bielik, N.Shlevkov, A.Yürüktümen, J.O.Schwab, D.Burkhardt, B.Lüderitz on behalf of the VIP study group: Can we identify “substrate fibrillators” by advanced pacemaker diagnostics? (abstract) PACE Vol. 25, No. 4 Part II: 690 (2002)

    13. D.Burkhardt, R.Schimpf, H.Bielik, J.Schrickel, N.Shlevkov, A.Yang, J.O.Schwab,
    B.Lüderitz, T.Lewalter: Decremental pulmonary vein conduction: relevance for ablation in focal atrial fibrillation. (abstract) PACE Vol. 25, No. 4 Part II: 704 (2002)

    14. T.Lewalter, D.Burkhardt, S.Chun, R.Schimpf, H.Bielik, J.Schrickel, N.Shlevkov, A.Yang, B.Lüderitz: Decremental intravenous pulse propagation during extrastimulus pacing: relevance for catheter ablation of focal atrial fibrillation. EUROPACE 4: 411-415 (2002)

    15. T.Lewalter, D.Burkhardt, H.Bielik, J.Schrickel, A.Yang, N.Shlevkov, R.Schrimpf, J.O.Schwab, B.Lüderitz: Circumferential pulmonary vein mapping and ablation in focal atrial fibrillation: single catheter technique. JICE 7,165-170 (2002)

    16. D.Burkhardt, B.Freytag, R.Rüdelstein, D.Fatehpour, M.Manz: Adenosin in der Akuttherapie supraventrikulärer Tachykardien – nie riskant und auch ohne EKG-Monitoring anwendbar? Frühjahrstagung DGK Mannheim 2006

    17. D.Burkhardt, B. Freytag, D. Fatehpour, R. Rüdelstein,  M. Manz: Electrocardiographic criterias for non successful ablation of ventricular ectopic beats with left bundle branch block with right endovascular approach. Fest-Symposium 20 Jahre Ablationsbehandlung, Mannheim 2006

Zuletzt aktualisiert am: 05.07.2017
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC