Altenpfleger (m/w)

Als Altenpfleger pflegen und betreuen Sie ältere Menschen und unterstützen sie durch Gespräche, Freizeitaktivitäten und einfühlsame Fürsorge bei der Teilhabe am täglichen Leben. Wenn Sie viel Einfühlungsvermögen und Sensibilität im Umgang mit älteren Menschen und Spaß an verantwortungsvollen Tätigkeiten im pflegerischen, medizinischen und sozialen Bereich mitbringen, könnte die Ausbildung genau das Richtige für Sie sein.

Inhaltlich vermittelt die Ausbildung Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen. Dazu gehören unter anderem die Mitwirkung bei der Behandlung kranker alter Menschen, die Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten, die Beratung der Angehörigen und auch die Begleitung Sterbender. Dabei ist vor allem auch Teamarbeit wichtig.

Bei uns können Sie die Ausbildung an den Senioreneinrichtungen der Standorte Koblenz, Boppard und Nastätten absolvieren.

  • Zugangsvoraussetzungen

    • Realschulabschluss oder
    • einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss oder
    • eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder
    • einen Hauptschulabschluss und einen Abschluss in einer anderweitigen mindestens zweijährigen Berufsausbildung oder
    • einen Hauptschulabschluss und den anerkannten Abschluss einer Ausbildung in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe oder
    • eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung
  • Bewerbung

    Bewerbungsunterlagen

    • Anschreiben
    • Lichtbild, falls vorhanden
    • Lebenslauf
    • Schulzeugnisse, Arbeitszeugnisse, gegebenenfalls Nachweise über Praktika
    • bei ausländischen Bewerbern: Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung; Anerkennung vorhandener Zeugnisse durch die ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion)

    Bewerbungswege (bevorzugt digital)

  • Ausbildungsbeginn

    1. August 2019

  • Ausbildungsangebot & Inhalte

    Die Ausbildung umfasst mindestens 4.600 Stunden, die in den Unterricht an einer Altenpflegeschule (2.100 Stunden) und in die praktische Ausbildung (2.500 Stunden) in einem Heim, einer stationären Pflegeeinrichtung oder in einer ambulanten Pflegeeinrichtung (ambulanter Pflegedienst) aufgeteilt sind. Theorie und Praxis sind eng verzahnt und wechseln sich – meist in mehrwöchigen Blöcken zusammengefasst – ab, wobei der Anteil an der praktischen Ausbildung überwiegt. Der zeitliche Umfang liegt bei 38 bis 40 Stunden pro Woche.

    Die Ausbildung in der Altenpflege vermittelt die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind.

    Dies umfasst:

    • sach- und fachkundige, ganzheitliche Pflege inklusive Pflegedokumentation
    • Mitwirkung bei der Behandlung kranker,alter Menschen einschließlich der Ausführung ärztlicher Verordnungen
    • Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten im Rahmen geriatrischer und geronto-psychiatrischer Rehabilitationskonzepte
    • Mitwirkung an qualitätssichernden Maßnahmen in der Pflege, Betreuung und Behandlung
    • Gesundheitsvorsorge einschließlich Ernährungsberatung
    • Begleitung Sterbender
    • Förderung sozialer Kontakte
    • Anregung und Begleitung von Familien- und Nachbarschaftshilfe und Beratung pflegender Angehöriger
    • Umgang und Kooperation mit anderen in der Altenpflege tätigen Personen
  • Ausbildungsdauer & Prüfung

    • Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre und schließt mit einer Prüfung bestehend aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil ab.
  • Ausbildungsvergütung

    • Die Vergütung erfolgt gemäß BAT-KF Teil 4.4.
  • Was wir Ihnen bieten

    • kompetente Praxisanleitung von Mentoren innerhalb der Einrichtung und intensive Betreuung
    • auf Wunsch Wechsel der Einsatzstelle während der Ausbildung, um andere Schwerpunkte kennen zu lernen
    • eigenverantwortliche Mitarbeit in einem spannenden Arbeitsumfeld
    • ein vielfältiges Ausbildungsspektrum
    • gute Sozialleistungen
    • Vergütung nach Tarif
    • ein gutes Arbeitsklima und ein ausgeprägter Teamgeist
    • kollegiale Zusammenarbeit in einem fachkompetenten Team
    • eine Wohnmöglichkeit im Personalwohnheim auf beziehungsweise nahe dem Klinikgelände (nach Verfügbarkeit)
  • Karrieremöglichkeiten

    Die Altenpflege bietet viele Entwicklungsmöglichkeiten. Mit Berufserfahrung und entsprechender Fort- und Weiterbildung kann man zum Beispiel

    • das Hygiene- oder Qualitätsmanagement oder andere Sonderaufgaben in der Einrichtung verantworten,
    • die Leitung eines Wohnbereiches übernehmen,
    • die Praxisanleitung für Schülerinnen und Schüler gewährleisten,
    • als Pflegedienstleitung im ambulanten wie stationären Bereich tätig werden,
    • als Lehrkraft in einer Schule unterrichten,
    • als Dozent im Fort- und Weiterbildungsbereich arbeiten,
    • als Berater Case Management-Aufgaben übernehmen,
    • studieren (z. B. Pflegemanagement)  oder
    • als Heimleitung eine Einrichtung führen.

    Wir bieten Ihnen interessante Einsatzmöglichkeiten in einem zukunftsorientieren Unternehmen mit zahlreichen Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten.

    Neben unterschiedlichen Angeboten der innerbetrieblichen Fortbildung beteiligen wir uns auch an externen Fortbildungen.

  • Zu den Ausbildungsstätten

Kontakt

Bildungs- und Forschungsinstitut

Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Google Maps Route

Telefon: 0261 499-1804
E-Mail: karriere@gk.de

Zuletzt aktualisiert am: 31.10.2018
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC