Altenpflegehelfer (m/w)

Als Altenpflegehelfer arbeiten Sie bei der Betreuung, Versorgung und Pflege gebrechlicher bzw. kranker oder auch gesunder älterer Menschen mit. Sie helfen ihnen bei der Körperpflege und beim Essen oder verabreichen nach ärztlicher Anordnung Medikamente. Auch bei der Bewältigung von Alltagssituationen leisten Sie Hilfe oder organisieren gemeinsam mit anderen Pflegefachkräften wie Altenpflegern Programme zur Freizeitgestaltung für Senioren.

Für die Ausbildung sollten Sie viel Einfühlungsvermögen und Sensibilität für ältere Menschen, Spaß an verantwortungsvollen Tätigkeiten im pflegerischen, medizinischen und sozialen Bereich sowie guten Teamgeist mitbringen.

Wir bieten die Ausbildung in den Senioreneinrichtungen der Standorte Koblenz, Boppard und Nastätten an.

  • Zugangsvoraussetzungen

    • guter Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsnachweis und
    • erfolgreicher Abschluss der Ausbildung an einer mindestens einjährigen, einschlägigen beruflichen Vollzeitschule oder einer einjährigen Berufsfachschule für Sozialpflege in Teilzeitform (sozial-pflegerisches Jahr) oder eines der Folgenden:
      • Freiwilliges Soziales Jahr
      • mindestens einjährige einschlägige Tätigkeit
      • mindestens zweijährige Führung eines Haushaltes mit mindestens einem Kind oder einer pflegebedürftigen Person
      • Ableistung des Grundwehrdienstes mit Sanitätsprüfung
      • Ableistung des Zivildienstes in Einrichtungen oder Diensten der Altenhilfe
  • Bewerbung

    Bewerbungsunterlagen

    • Anschreiben
    • Lichtbild, falls vorhanden
    • Lebenslauf
    • Schulzeugnisse, Arbeitszeugnisse, gegebenenfalls Nachweise über Praktika
    • bei ausländischen Bewerbern: Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung; Anerkennung vorhandener Zeugnisse durch die ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion)

    Bewerbungswege (bevorzugt digital)

  • Ausbildungsbeginn

    • 1. August 2019
  • Ausbildungsangebot und Inhalte

    Altenpflegehelfer unterstützen examinierte Pflegefachkräfte bei sämtlichen Tätigkeiten rund um die Betreuung und Pflege älterer Menschen. Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung ist die soziale Betreuung in Form von Gruppen- oder Einzelaktivitäten. Während der Ausbildung findet eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis statt.

    In der Praxis lernen Sie:

    • selbständige Durchführung der Grundpflege
    • Unterstützung von älteren Menschen bei der Körperpflege, beim An- und Auskleiden, bei der Zubereitung von Essen und bei der Nahrungsaufnahme
    • spezielle Pflegetechniken, z. B. Lagerungen nach Anleitung der Pflegefachkraft
    • spezielle Behandlungspflege, z. B. Wechseln oder Anlegen von Verbänden
    • organisatorische Tätigkeiten, z. B. Pflegedokumentation
    • Vorbereitung der Zimmer, gewährleisten des Wäschevorrats auf den Stationen, Nachtwachen

    Dies wird ergänzt durch die theoretische Ausbildung in der Berufsschule mit Themen wie:

    • Hintergründe zu körperlichen, psychischen und sozialen Veränderungen im Alter
    • Krankheitsbilder und Behandlungsmethoden
    • Pflegeprozessdokumentation
    • Hintergründe zur Unterstützung älterer Menschen im alltäglichen Leben
    • Deutsch, Religionslehre, Deutsch/Kommunikation, Politik, Rechtskunde/Sozialrecht, Wirtschaftskunde/Sozialkunde, Musik/Kunst
  • Ausbildungsdauer & Prüfung

    • Die Ausbildung dauert ein Jahr.
  • Ausbildungsvergütung

    • Die Vergütung erfolgt gemäß BAT-KF Teil 4.4.
  • Was wir Ihnen bieten

    • kompetente Praxisanleitung von Mentoren innerhalb der Einrichtung und intensive Betreuung
    • auf Wunsch Wechsel der Einsatzstelle während der Ausbildung, um andere Schwerpunkte kennen zu lernen
    • eigenverantwortliche Mitarbeit in einem spannenden Arbeitsumfeld
    • ein vielfältiges Ausbildungsspektrum
    • gute Sozialleistungen
    • Vergütung nach Tarif
    • ein gutes Arbeitsklima und ein ausgeprägter Teamgeist
    • kollegiale Zusammenarbeit in einem fachkompetenten Team
    • eine Wohnmöglichkeit im Personalwohnheim auf beziehungsweise nahe dem Klinikgelände (nach Verfügbarkeit)
  • Karrieremöglichkeiten

      • Weiterführung der Ausbildung zum Altenpfleger
    • Zu den Ausbildungsstätten

    Kontakt

    Bildungs- und Forschungsinstitut

    Koblenzer Straße 115-155
    56073 Koblenz

    Google Maps Route

    Telefon: 0261 499-1804
    E-Mail: karriere@gk.de

    Zuletzt aktualisiert am: 31.10.2018
    Im Notfall

    Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

    112

    Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

    Giftnotruf

    Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

    Notfall ABC