Magnetresonanztomograph

Die Magnetresonanztomographie (MRT) erlaubt die Darstellung hochaufgelöster dreidimensionaler Strukturen und ist in der medizinischen Diagnostik seit mehr als 20 Jahren etabliert. Erst seit wenigen Jahren ist es möglich, zusätzlich zur hohen Ortsauflösung auch eine hohe zeitliche Auflösung zu erreichen. Dadurch sind erstmals qualitativ hochwertige „bewegte“ Darstellungen möglich. Diese Tatsache eröffnet ein weites Spektrum an Möglichkeiten in der Diagnostik von Herzerkrankungen.

maligne

bösartig

Mammakarzinom

Brustkrebs

Mammographie

Durch den Einsatz bildgebender Diagnostik können Mammakarzinome frühzeitiger entdeckt werden und die Brustkrebssterblichkeit gesenkt werden.

Melanom

Das maligne Melanom, auch kurz Melanom oder schwarzer Hautkrebs genannt, ist ein hochgradig bösartiger Tumor. Er neigt dazu, früh Metastasen über Lymph- und Blutbahnen zu streuen, und ist die am häufigsten tödlich verlaufende Hautkrankheit.

Metastase

Eine Metastase bezeichnet die Streuung eines Tumors in entferntes Gewebe. Dabei lösen sich bösartige Tumorzellen von dem primären Tumor und gelangen über Blut- oder Lymphgefäße in weitere Körpergewebe.

Mikrofrakturierung

Ein großer Knorpelschaden entsteht häufig nach einem Unfall (z. B. Kniegelenksverdrehung oder Sprunggelenksdistorsion). Unbehandelt kann es zu einem Gelenkverschleiß (Arthrose) kommen. Die Anbohrung oder „Mikrofrakturierung“ des durch den Knorpeldefekt freiliegenden Knochens führt zum Eintritt von Blut und Stammzellen in den Defektbereich. Im Verlauf entsteht als Ersatz Faserknorpel. Dieser hat zwar eine schlechtere Qualität als der vorher vorhandene „hyaline Knorpel“, macht jedoch häufig eine Linderung der Beschwerden und verlangsamt den degenerativen Prozess. Der Eingriff kann in der Regel arthroskopisch durchgeführt werden.

minimal-invasiv

mit kleinstmöglichem Aufwand eingreifend

Morbidität

Krankheitshäufigkeit

Mosaikplastik

Sie dient der operativen Versorgung ausgedehnter Gelenkknorpelschäden und ist die Verpflanzung eines körpereigenen Knochen/Knorpelzylinders. Hierbei werden Knorpel/Knochenzylinder aus nicht oder wenig belasteten Gelenkanteilen entnommen und gegen einen Knorpel-Knochenzylinder aus dem Defektbereich ausgetauscht. Der größte Anteil des Defektbereiches kann so mit hochqualitativem Knorpel gedeckt werden. Im Zwischenraum der Knorpel-Knochenzylinder bildet sich Ersatzfaserknorpel, so dass insgesamt ein Mischknorpelgewebe entsteht. Langzeitergebnisse dieses jungen Verfahrens existieren noch nicht, die kurzfristigen Ergebnisse sind jedoch als gut zu bezeichnen.

MRCP (Magnetresonanz Cholangio-Pankraetographie)

Darstellung der Gallenwege, Gallenblase und Pankreasausgang (Drüsengänge der Bauchspeicheldrüse) mit Röntgenkontrastmittel und einem Spezialendoskop.

Mukosektomie

Endoskopische Abtragung von rasenförmigen Polypen mit Strom über eine Drahtschlinge nach Unterspritzung mit Kochsalzlösung

multipel

wiederholt, an vielen Stellen auftretend, vielfach

Myokardinfarkt

Herzinfarkt. Absterben (Infarkt) von Teilen des Herzmuskels (Myokard) auf Grund einer Durchblutungsstörung

Zuletzt aktualisiert am: 14.02.2017
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Notfall ABC