| Heilig Geist
Leistenbruch & Co. – Wann muss operiert werden?

Chefarzt informiert am 29. Januar im Heilig Geist

Der Leistenbruch ist der häufigste Eingeweidebruch. Rund zwei bis drei Prozent der Bevölkerung trifft diese Diagnose, wobei die teils schmerzhafte Wölbung im Bereich der Leisten viel häufiger bei Männern als bei Frauen auftritt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Patienten fragen – GK-Mittelrhein antwortet“ sind Betroffene und Interessierte am Dienstag, 29. Januar, 18 Uhr, in den Vortragsraum des Heilig Geist nach Boppard eingeladen. Dann geht Dr. Thomas Lehmann, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, auf Behandlungsmöglichkeiten ein und erklärt, wann bei Leistenbruch und Co. operiert werden muss. Im Nachgang haben die Besucher noch Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Der nächste Vortrag im Heilig Geist findet am Dienstag, 12. Februar, um 18 Uhr statt. Dann geht es um Mythen und Fakten rund um die Narkose.

Eine Anmeldung zu den kostenlosen Veranstaltungen ist nicht notwendig. Informationen gibt es bei der Pressestelle, Tel. 0261 499-1024. Eine Gesamtübersicht der Reihe bietet die Internetseite www.gk.de unter News & Veranstaltungen.

Was

Informationsreihe

Wann

Dienstag, 29.01.2019
18:00 bis 20:00

Wo

Heilig Geist

Bahnhofstraße 7
56154 Boppard
Vortragsraum

Für wen

Interessierte

Kontakt

Susanne Kietzmann

Telefon: 0261 499-1024
E-Mail: info(at)gk.de

Zuletzt aktualisiert am: 04.07.2018
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC