Innere Medizin

Die Innere Medizin umfasst die Vorbeugung, Erkennung, konservative, internistisch-interventionelle und intensivmedizinische Behandlung sowie Rehabilitation der Erkrankungen der

  • Atmungsorgane
  • des Herzens und des Kreislaufs
  • der Verdauungsorgane
  • der Nieren und ableitenden Harnwege
  • des Blutes und der blutbildenden Organe und des Lymphsystems
  • des Stoffwechsels und der inneren Sekretion
  • der internen allergischen und immunologischen Erkrankungen
  • der internen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • der Infektionskrankheiten und Vergiftungen

der für das höhere Lebensalter typischen Erkrankungen sowie die Aspekte psychosomatischer Krankheitsbilder.

Schwerpunkte im Überblick

  • Kardiologische Untersuchungen (bei Herz-Kreislauferkrankungen)
  • Endoskopische Untersuchungen (bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts)
  • Sonographische Untersuchungen (Ultraschalluntersuchung)
  • Lungendiagnostik
  • Schlafmedizin
  • Radiologische Diagnostik (Röntgenuntersuchungen, CT-Untersuchungen)
  • Organpunktionen
  • Angiologische Diagnostik (Untersuchungen der Gefäße) einschließlich
  • Angiographien (Gefäßdarstellung mit Kontrastmittel)
  • Doppler- und Duplexsonographie (Ultraschalluntersuchungen) aller Gefäßsysteme
  • Leistungsspektrum
  • Team
  • Apparative Ausstattung

    Im Rahmen des Klinikverbundes stehen Ihnen alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten des Verbundes offen. Durch spezielle Informationsübertragungssysteme und Transportorganisationen ist dafür Sorge getragen, dass technische, diagnostische und therapeutische Leistungen, die vor Ort nicht zur Verfügung stehen, ohne Zeitverzögerung an dem entsprechenden Standort des Klinikums angeboten werden können (z.B. interventionelle Kardiologie, Onkologie , Großgerätetechniken wie MRT etc.). Eine unmittelbare Rückverlegung an den wohnortnahen Standort wird gewährleistet.
    Eine CT-Anlage steht vor Ort zur Verfügung, so dass auch Notfalluntersuchungen ( z.B. beim frischen Schlaganfall ) in 24 Stunden-Bereitschaft durchgeführt werden können.
    Überwachungspflichtige Patienten werden auf der voll ausgestatteten interdisziplinären Intensivstation (einschließlich Akutbeatmung, Weaning, Hämofiltration) betreut.

    • Koloskope
    • Ösophago-Gastro-Duodenoskope
    • Argon-Plasma-Koagulation
    • Sonographiegeräte
    • Kontrastmittel-Sonographiesoftware
    • Doppler- und Farbdopplersonographie-Geräte
    • Echokardiographiegerät
    • Transösophageale Echokardiographie-Sonde
    • Stress-Echokardiographie-Software
    • Herzschrittmacher-Programmierer
    • Langzeit-EKG-Aufzeichnungsgeräte
    • Langzeit-Blutdruck-Aufzeichnungsgeräte
    • Belastungs-EKG
    • Lungenfunktionsmessung
    • Polygraphiegerät
    • Bronchoskop
    • 16-Zeilen-CT-Anlage
    • Konventionelle Röntgenanlage
    • Durchleuchtungsanlage

Kontakt

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
Heilig Geist

Innere Medizin

Bahnhofstraße 7
56154 Boppard

Google Maps Route

Telefon: 06742 101-6561
Telefax: 06742 101-6624

Sprechstunden

Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Leitender Arzt

Dr. med. Andreas Mulfinger

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Notfallmedizin

Vita & Publikationen

Zuletzt aktualisiert am: 23.05.2017
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Notfall ABC