Leistungsspektrum

In vielen Fällen kommen Patienten bereits mit durchgeführten Voruntersuchungen oder sogar abgeschlossener Diagnostik in unsere Sprechstunden. Daran angepasst werden Doppeluntersuchungen vermieden. Sollten noch ergänzende diagnostische Maßnahmen zur Therapieentscheidung erforderlich sein, kommen alle modernen Verfahren in Zusammenarbeit mit unseren Nachbardisziplinen (Gastroenterologie, Radiologie, Nuklearmedizin und Urologie) bei uns zur Anwendung:

    • Sonographie und Endosonographie
    • Endoskopie
    • Manometrie und pH-Metrie
    • Radiologische Diagnostik einschließlich CT/MRT
    • Szinitgraphie
    • Chirurgie bösartiger Erkrankungen des Verdauungstraktes

      • Ösophagus: Resektion (Entfernung) eines Karzinoms (Krebsgeschwulst)
      • Magen: Resektion eines Karzinoms
      • Leber, Gallenblase und Gallengang: Resektion von primären (von der Leber ausgehenden Tumoren) und sekundären Karzinomen (Lebermetastasen)
      • Milz: Resektion der Milz bei systemischen onkologischen Erkrankungen
      • Bauchspeicheldrüse: Teilentfernung bei Pankreaskarzinom oder Papillenkarzinom, Pylorus erhaltende Pankreasresektion (Traverso) oder Whipple-Operation
      • Dünndarm: Resektion von Dünndarmtumoren
      • Dickdarm: Resektion von Kolonkarzinomen und Rektumkarzinomen (Enddarm)
      • Anus: Analkarzinome
      • Weichteilgewebe: Resektion von bösartigen Weichteilgeschwülsten in Haut, Unterhaut, Muskulatur und Bindegewebe
    • Tumorbehandlung

      Die Versorgung kann aufgrund der verschiedenen vorhandenen Fachdisziplinen (Gastroenterologie, Hämatoonkologie, Urologie, Gynäkologie, Radiologie, Radioonkologie, Pädiatrie) in enger Zusammenarbeit und Abstimmung erfolgen. Die Therapieplanung erfolgt zumeist in der wöchentlichen Tumorkonferenz.

    • Minimal-invasive Chirurgie

      • Explorative Laparoskopie
      • Ösophagusresektion
      • Magen: Resektion von Tumoren und Schlauchmagenbildung (Sleeve Gastrektomie)
      • Appendektomie (Blinddarmentfernung)
      • Cholezystektomie (Gallenblasenentfernung)
      • Milzentfernung
      • Leistenhernien (TAPP- und TEP-Technik)
      • Fundoplicatio und Hiatusplastik bei Refluxerkrankung
      • Kolonresektion bei gut- und bösartigen Erkrankungen
      • Leberchirurgie bei Zysten und Tumoren
      • Lösen von Verwachsungen (Adhäsiolyse)
      • Bariatrische - Adipositas Chirurgie
    • Endokrine Chirurgie gut- und bösartiger Erkrankungen

      • Schilddrüsenchirurgie gut- und bösartiger Erkrankungen
      • Nebenschilddrüsenchirurgie bei primärem und sekundärem Hyperparathyreoidismus
      • Neuromonitoring des Nervus laryngeus recurrens und des Nervus vagus
    • Bariatrische - Adipositas Chirurgie

      • Schlauchmagenbildung (Sleeve Gastrektomie)
    • Proktologische Chirurgie

      • Hämorrhoiden
      • Abszesse
      • Fisteln
      • Prolaps
      • Inkontinenz
      • Sinus pilonidalis
    • Notfall- und Traumachirurgie

      • Blinddarmentzündung bei Erwachsenen und Kindern
      • Divertikelentzündungen des Dickdarmes
      • Gallenblasenentzündungen
      • Verletzungen von z.B. Leber, Milz, Darm nach Unfällen
      • Haut- und Weichteil-Entzündungen
      • Abszesse
    • Kinderchirurgie

      • Magenpförtnerenge (Pylorushypertrophie)
      • Leisten- und Nabelbrüche
      • Blinddarmentfernung (Appendektomie)
      • Notfallchirurgie des Bauchraumes
      • Invagination des Darmes
      • Resektion bösartiger Tumoren des Bauchraumes 
    • Thoraxchirurgie

      Im Rahmen der Thoraxchirurgie werden gut- und bösartige Erkrankungen sowie Unfallverletzungen behandelt. Dies erfolgt teils mittels offener Operationen, teils mittels Schlüssellochchirurgie (endoskopische Operationen).

    • Weitere Schwerpunkte

      Haut, Unterhaut, Muskulatur und Bindegewebe: Entfernung von Weichteilgeschwülsten

    Kontakt

    Kemperhof

    Allgemein- und Viszeralchirurgie

    Koblenzer Straße 115-155
    56073 Koblenz

    Google Maps Route

    Telefon: 0261 499-2252
    Telefax: 0261 499-2250
    E-Mail: allgemeinchirurgie-koblenz@gk.de

    Sprechstunden

    Alle Sprechstunden nur nach telefonischer Termin-Vereinbarung.

    Notfälle jederzeit über die 24 h besetzte Interdisziplinäre Notfallambulanz (Tel.: 0261 499-2271)

    Privatsprechstunde
    Montag und Donnerstag: 14-16 Uhr

    Allgemein- und Viszeralchirurgische Indikationssprechstunde
    Montag           7.30-10.00 Uhr
    Dienstag         7.30-16.00 Uhr
    Mittwoch         7.30-15.00 Uhr
    Donnerstag     7.30-8.00 Uhr
    Freitag            7.30-10.00 Uhr

    Schilddrüsensprechstunde
    Mittwoch         8.30-11.00 Uhr

    Adipositassprechstunde
    Donnerstag     8.30-11.00 Uhr

    Proktologische Sprechstunde
    Donnerstag     14.00-16.00 Uhr

    Stomasprechstunde mit Stomatherapeutin
    Montag und Freitag    9.30-10.30 Uhr

    Zuletzt aktualisiert am: 18.04.2017
    Im Notfall

    Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

    112

    Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

    Giftnotruf

    Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

    Notfall ABC