Leistungsspektrum

In der Röntgenabteilung werden alle gängigen röntgendiagnostischen Routine- und  Spezialuntersuchungen von Herz und Lunge, Magen-Darm-Trakt, Gallenblase, Nieren und Knochensystem einschließlich aller Röntgenuntersuchungen im Kindesalter sowie Spezialuntersuchungen wie beispielsweise Phlebographien (Venendarstellungen) rund um die Uhr durchgeführt

  • Moderne Schnittbild-Diagnostik mit Mehrzeilen Spiral CT - und 1,5 Tesla MRT

    Mit dem Einsatz eines modernen Mehrzeilen-Spiral-Computertomographen ist es uns möglich, ein großes Körpervolumen mit großer Untersuchungsgeschwindigkeit und hoher Detailgenauigkeit zu untersuchen.
    Mit einem leistungsfähigen MRT-Hochfeldgerät können Schichtuntersuchungen des menschlichen Körpers in jeder beliebigen Ebene ohne Strahlenbelastung für Patienten sowie Untersuchungspersonal erstellt werden. Der Weichteilkontrast der Magnetresonanztomographie ist den Röntgenverfahren wie der Computertomographie deutlich überlegen.
    Ein besonderer Schwerpunkt unserer Abteilung ist die Hydro-MRT zur Dünndarm-Diagnostik.

  • Radiologische Interventionen

    A: Vaskuläre Interventionen
    • Varikozelen-Embolisation bzw. -sklerosierung
    • arterielle und venöse Ballondilatationen und Stentimplantationen, intraoperative Platzierung von Aortenstents (in Zusammenarbeit mit der Klinik für Gefäßchirurgie)
    • Embolisationsbehandlungen verschiedenster gut- und bösartiger Tumore (z.B. Uterusmyom-Embolisation) sowie posttraumatischer oder postoperativer Blutungen
    • lokale Chemotherapie sowie Chemoembolisation

    B:Non-vaskuläre Interventionen
    • perkutane Einlage von Gallengangdrainagen (PTCD) sowie Ernährungssonden in den Magen (radiologische PG-Anlage)
    • Ultraschall- und Computertomographie- (CT-)gesteuerte Gewebeentnahmen (Biopsien)
    • CT-gesteuerte Anlage von Abszessdrainagen (PAD)
    • CT- gesteuerte Schmerzbehandlungen (Blockade des Plexus coeliacus oder des lumbalen bzw. thorakalen Sympathikus, Neurolyse)

  • Tumorbehandlung mit der Radiofrequenzablation/Mikrowelle

    Die Radiologie geht neue Wege. Aus den ehemals reinen Diagnostikern sind heute Therapeuten geworden. Dabei verbinden sich die Möglichkeiten der Diagnosestellung mit der eigentlichen Behandlung aufs Engste, sind zuweilen regelrecht miteinander verzahnt. Ein neues, zukunftsweisendes Beispiel für diese Vernetzung ist die so genannte Radiofrequenzablation (RFA) und die Mirkowellentherapie, die in der Tumorbehandlung erfolgreich eingesetzt werden kann. In unserer Klinik wird dieses Verfahren unter der Leitung von Prof. Dr. Schunk durchgeführt.

  • Zertifizierte Radiologen

    Radiologen entwickelten die Möglichkeit, das Gefäßsystem des Menschen mittels speziellen Kathetern darzustellen. Daraus entstand auch die Idee, Gefäßerkrankungen über Katheter zu behandeln. Metallische Gefäßprothesen oder auch Ballondilatation finden heute Anwendung. Bei angiografischen neuroradiologischen Eingriffen werden meist über einen Leistenzugang in Kathetertechnik Behandlungen von Gefäßerkrankungen im Hirn- und Rückenmark durchgeführt.
    Hochspezialisierte Techniken, die von spezialisierten Gesellschaften geprüft und zertifiziert und nur von besonders qualifizierten Ärzten durchgeführt werden. Die deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie DEGIR und die deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie DGNR führen dazu Zertifizierungen durch. Vier zertifizierte Radiologen der Stufe 2 gibt es bereits seit 2010 im Kemperhof. Diese Stufe entspricht dem höchsten Expertenniveau, das erst nach Darlegung zahlreicher Fortbildungen und einer dokumentierten Mindestanzahl selbstständig durchgeführter Interventionen sowie dem Ablegen einer mündlichen und schriftlichen Fachprüfung erworben werden kann. Hier gibt es verschiedene Module. Prof. Dr. Klaus Schunk (mit Ausbildungserlaubnis) und die Oberärzte Dr. Lutz von der Heid, Dr. Florian Tschirner und Dr. Monika Lorey besitzen Zertifikate für die Module A bis D (Gefäßmedizin, Embolisation, minimal-invasive Therapie, interventionelle Onkologie).

  • weitere Leistungen

    • Ultraschall-Untersuchung
    • Farbdoppler-Ultraschall
    • Mammographie
    • 80-Zeilen-Spiral-Computertomograph
    • Knochendichtemessung
    • virtuelle Dickdarmspiegelung „Koloskopie“
    • CT-gesteuerte Interventionen
    • Kernspintomograph / MRT
    • Digitale Subtraktions-Angiographie -DSA-
    • Perkutane transluminäre Angioplastie-PTA-
    • sonstige arterielle Interventionen
    • Varikozelenembolisation/-sklerosierung
    • Embolisationsbehandlung
    • sonstige Interventionen z.B. RFA/Mikrowelle


Kontakt

Kemperhof

Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Google Maps Route

Telefon: 0261 499-2451
Telefax: 0261 499-2450
E-Mail: radiologie-koblenz@gk.de

Zuletzt aktualisiert am: 07.04.2017
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC