Leistungsspektrum

Wirbelsäulenchirurgie
Die große Bandbreite der Diagnostik- und Behandlungsmethoden und -techniken, die wir in der Wirbelsäulenchirurgie anbieten, gewährleisten das richtige Therapiekonzept für Sie!

  • Funktionsdiagnostik
  • lokale Infiltrationen unter Durchleuchtung oder CT-gesteuert
  • minimalinvasive Bandscheibenchirurgie
  • Bandscheibenersatz durch Prothesen
  • Wirbelverblockung bei Bandscheibenverschleiß
  • Teilversteifung der Wirbelsäule bei Wirbelgleiten
  • Dekompression bei Spinalkanalstenosen
  • Versorgung von Wirbelsäulenfrakturen
  • Kyphoplastie bei Osteoporose und Sinterung
  • Operation bei Entzündungen der Bandscheiben
  • Wirbelsäulenstabilisation bei Tumoren und Metastasen
  • Operative Orthopädie und Endoprothethik

    Im Bereich der operativen Orthopädie führen wir schwerpunktmäßig Verfahren zum Gelenkerhalt durch. Sollten gelenkerhaltende Maßnahmen nicht mehr zum Erfolg führen, sind modernste Techniken im Bereich der Endoprothetik (Gelenkersatz) von der Schulter bis zu den Fingergelenken und von der Hüfte bis zu den Zehengelenken in unserem operativen Spektrum enthalten. Auch bei Problemen mit vorhandenen Endoprothesen kann häufig noch eine Verbesserung der Situation bis hin zum eventuell notwendigen Prothesenwechsel angeboten werden.

    Wir führen sowohl im Bereich der Schulter als auch im Bereich des Ellenbogengelenkes sowie der Gelenke der Hand sämtliche gelenkerhaltenden und gelenkersetzenden Verfahren durch, wobei sowohl bei Oberarmkopfbrüchen als auch bei chronisch degenerativen Erkrankungen anatomische und inverse Schulterprothesen eingesetzt werden.

    An den unteren Extremitäten werden sämtliche modernen Hüftgelenksendoprothesen von der zementierten über die zementfreie Variante bis zu Kurzschaftprothesen und Kappenprothesen eingesetzt. Minimal-invasive Zugangswege und eine sofortige Vollbelastung sind möglich.
    Im Bereich der Knieendoprothetik setzen wir Teilprothesen oder Oberflächenprothesen, bei Bedarf auch gekoppelte Prothesen ein.
    Erfahrungen mit Sprunggelenksprothesen liegen ebenfalls vor, wie Erfahrung in der Prothetik des Fußes.
    Darüber hinaus liegt einer unserer Schwerpunkte in der orthopädischen Fußchirurgie mit Korrektur auch komplexer Fehlstellungen sowie, falls erforderlich, Gelenkversteifungen.

  • Kinderorthopädie und Wiederherstellung bei angeborenen Fehlbildungen

    Wir behandeln Skoliosen sowie alle Fehlbildungen und kinderorthopädischen Probleme.

  • Unfallchirurgie

    • Akutverletzungen jeder Art inklusive Polytrauma
    • Kinderunfallchirurgie
    • Sportverletzungen
    • Becken- und Wirbelsäulenverletzungen
    • Schulteroperationen
    • Arthroskopien des Kniegelenkes, des Sprunggelenkes und des Schultergelenkes
    • Prothetischer Gelenkersatz aller Gelenke
    • Behandlung von Pseudarthrosen
    • Frakturen bei liegenden Prothesen
    • chronische Knochenentzündungen
    • Achsenkorrekturen an den Extremitäten

  • Mehrfachverletzungen/Polytraumata

    Wir behandeln die komplette Versorgung frischer Verletzungen des gesamten Achsen- und Extremitätenskelettes. Darüber hinaus auch ein breites Spektrum an sekundär rekonstruierenden Maßnahmen wie z.B. Kreuzbandplastiken, Arthrolysen, Umstellungsosteotomien, Pseudarthrosenrevisionen und die septische Knochenchirurgie.
    Es werden nicht nur isolierte Verletzungen, sondern auch sämtliche Schweregrade unfallchirurgischer Mehrfachverletzungen versorgt. Wir sind ein durch die DGOU zertifiziertes regionales Traumazentrum und als Traumazentrum Mitglied im Traumanetzwerk Mittelrhein.
    Dementsprechend besteht von Seiten der gewerblichen Berufsgenossenschaften die volle Zulassung zum sogenannten Verletztenartenverfahren.

  • Handchirurgie

    • Handverletzungen jedes Schweregrades
    • Finger- und Mittelhandfrakturen
    • Sehnenverletzungen der Hand
    • Nervenverletzungen der Hand
    • Wiederherstellungsoperationen bei alten Sehnen und Nervenschäden der Hand
    • Daumenersatzoperation sowie Verlängerung von Finger- und Daumenstümpfen
    • Handverschmälerung nach Fingeramputationen
    • Therapie der Arthrose von Finger-und Handgelenk
    • Teilversteifungen des Handgelenkes oder der  Fingergelenke
    • Prothesenversorgung von Fingergelenken
    • Chirurgie der rheumatischen Hand
    • Operationen bei Entzündungen und Vereiterungen
    • Karpaltunnel-Operationen
    • Springfinger-Operationen
    • Chirurgie der angeborenen Fehlbildungen der Hand

  • Plastische Chirurgie

    • Defektverschluss nach Verletzungen
    • lokale Vacuumtherapie
    • Therapie chronischer Wunden
    • Therapie chronischer Knochenentzündungen
    • Nervenverpflanzungen
    • Umlagerung von Sehnen zur Funktionswiederherstellung nach Nervenschäden
    • Narbenkorrekturen
    • freie Hautverpflanzungen
    • Lappenchirurgie
    • Chirurgie bei Verbrennungen

  • Fußchirurgie

    • Fußverletzungen jedes Schweregrades
    • Frakturen des Fersenbeines
    • Frakturen aller Fußknochen
    • funktionsverbessernde Eingriffe
    • Zehenfehlstellungen (Hallux valgus)
    • Arthrosebehandlung
    • Sprunggelenksarthroskopien
    • Diabetisches Fußsyndrom

  • Tumorchirurgie

    • Gut- und bösartige Tumore der Haut und der Weichteile
    • Knochentumore
    • Metastasenentfernung
    • Vorbeugende Stabilisation bei Knochenmetastasen
    • Tumore des gesamten Stütz- und Bewegungssystems
    • Interdisziplinäre Tumorbehandlung in Kooperation mit Strahlentherapie und Onkologie

  • Sporttraumatologie

    Im Bereich der Sporttraumatologie liegen die unsere Behandlungsschwerpunkte auf Erhaltungsoperationen der Gelenke, die meist arthroskopisch durchgeführt werden können. Das Spektrum reicht hier von der Meniskus- und Kreuzbandchirurgie bis zu sämtlichen Knorpelersatzverfahren, auch im Bereich des oberen Sprunggelenkes sowie des Ellenbogengelenkes und der Schulter.

    Sportverletzungen jeder Art sowie Folgeschäden nach Sportverletzungen versorgen wir durch eine Vielzahl modernster Behandlungsmethoden konservativ und -  falls erforderlich - operativ. Auch in der Achillessehnenchirurgie werden Versorgungen minimal invasiv und/oder percutan durchgeführt.

  • Verletzungen von Kindern

    Die Versorgung unfallverletzter Kinder und Jugendlicher, bei den Besonderheiten des wachsenden Skelettes, liegt uns besonders am Herzen.

    Wir besitzen eine langjährige Erfahrung sowohl in der Erstversorgung als auch in der Durchführung sekundär korrigierender Eingriffe.

    Die Kinder werden in unserer Kinderklinik zusammen mit den Pädiatern versorgt. Hier steht auch eine Kinderintensivstation mit zwölf Betten zur Verfügung.

  • Arthroskopie

    Die arthroskopische Gelenkchirurgie an Knie-, Schulter- und Sprunggelenk setzen wir sowohl bei frischen Verletzungen als auch degenerativen Erkrankungen ein, um durch kleine Schnitte und damit für Sie schonend, krankhafte Veränderungen in den Gelenken zu therapieren.
    Wir besitzen eine besondere Erfahrung auf dem Gebiet der Meniskuschirurgie bei frischen und degenerativen Läsionen sowie in der Chirurgie des geschädigten Knorpels und des vorderen Kreuzbandersatzes.

    Auch bei belastungsabhängigen Beschwerden des oberen Sprunggelenkes kann durch eine arthroskopische Operation eine deutliche Verbesserung erreicht werden.

  • Arbeitsunfälle / Behandlung Schwerstunfallverletzter

    Wir sind von den Berufsgenossenschaften zur Versorgung von Schwerunfallverletzten (Verletztenartenverfahren) uneingeschränkt zugelassen.

  • Ambulante Operationen

    Nicht jeder chirurgische Eingriff und jede Verletzung bedarf der stationären Behandlung. Wir führen, in Abstimmung mit den niedergelassenen Ärzten, eine Vielzahl von Ambulanten Operationen durch.
    Hierzu gehören beispielhaft:
    • Operationen beim Karpaltunnelsyndrom
    • Operationen beim Sulcus-ulnaris-Syndrom
    • Operationen bei der Dupuytren´schen Kontraktur geringerer Ausprägung
    • Entfernung von Hauttumoren
    • Ringbandspaltung beim Springfinger
    • Entfernung von Drähten und Schrauben
    • Versorgung von Finger- und Mittelhandfrakturen

  • Weiterbildungsbefugnisse

    Ermächtigung zur Weiterbildung durch die Bezirksärztekammer Koblenz

    Der Chefarzt ist von der Ärztekammer Koblenz zur Weiterbildung zum: "Basischirurgie (Common trunk)" 24 Monate in Verbindung mit den anderen chirurgischen Kliniken der neuen Weiterbildungsordnung sowie die volle Weiterbildungsermächtigung für den Facharzt für Chirurgie nach der alten WBO sowie für den "Facharzt für Allgemeinchirurgie" nach der neuen WBO.

    "Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie" für 48 Monate (voll)

    Zusatzweiterbildung:
    "spezielle orthopädische Chirurgie" für 30 Monate
    "spezielle Unfallchirurgie"                 für 30 Monate (Lt. OA Dr. B. Rosenkranz)

  • KV-Ermächtigung

    Der Ltd. Oberarzt  Dr. med. Bernhard Rosenkranz besitzt  eine Ermächtigung der KV RLP zur Versorgung brandverletzter, verbrühter oder verätzter Kinder bis zum 16. Lebensjahr sowie die Zulassung der gewerblichen Berufsgenossenschaften als D-Arzt im VA-Verfahren

Kontakt

Kemperhof

Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Wiederherstellungschirurgie

Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Google Maps Route

Telefon: 0261 499-2236
Telefax: 0261 499-2237
E-Mail: unfallchirurgie-koblenz@gk.de

Sprechstunden

Alle Sprechstunden finden im Aufnahme- und Untersuchungszentrum (AUZ) rechts vom Haupteingang des Kemperhofes statt.
Eine Anmeldung für die entsprechende Sprechstunde ist unter 0261 499-2260 am Montag, Dienstag und Donnerstag von 08:00 bis 17:30 sowie am Mittwoch und Freitag von 08:00 bis 14:30 Uhr möglich
 
Sprechstundenzeiten:
Montag
13:00 - 16:30   orthopädische/unfallchirurgische Sprechstunde
14:00 - 16:00   Privatsprechstunde

Dienstag
09:00 - 12:00   Handsprechstunde
14:00 - 16:00   Fußsprechstunde
14:00 - 16:00   Wirbelsäulensprechstunde

Mittwoch
13:00 - 17:00   BG-Sprechstunde für Arbeits- und Schulunfälle
14:00 - 16.00   Privatsprechstunde
14:00 - 16:00   Tumorsprechstunde

Donnerstag
10:00 - 13:00   Handsprechstunde
14:00 - 16:00   Endoprothesen-Sprechstunde
14:00 - 16:00   Schulter/Ellenbogen/Knie/Sportorthopädie

Freitag
09:00 - 13:00   BG-Sprechstunde für Arbeits- und Schulunfälle
13:00 - 15:00   Skoliose-Sprechstunde
13:00 - 15:00   Kinderorthopädie

Patienten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) benötigen einen gültigen Überweisungsschein oder eine Krankenhauseinweisung eines Kassenarztes
 

Zuletzt aktualisiert am: 09.11.2018
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC