Krankenhaussozialdienst (KSD)

Zielsetzung der klinischen Sozialarbeit ist die ganzheitliche Wahrnehmung des Patienten in seiner aktuellen Situation. Sie greift Schwierigkeiten und Probleme psychischer, gesundheitlicher und sozialer Art auf und arbeitet unter Berücksichtigung aller Aspekte auf eine Lösung hin, die sich an der Würde und dem Selbstbestimmungsrecht des Menschen orientiert.

In der Regel beschränkt sich die Tätigkeit des Sozialdienstes auf Kurzzeitkontakte während der Dauer des Krankenhausaufenthaltes. Sie sichert den medizinischen und pflegerischen Behandlungserfolg durch Vermittlung adäquater nachstationärer Versorgung, medizinischer und psychosozialer Rehabilitation sowie sozialer Integration.

Aufgaben

  • Beratung und Hilfe in persönlichen, familiären, wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen

    Hilfe zur Rehabilitation durch Vermittlung

    • einer Anschlussheilbehandlung (AHB)
    • einer Anschlussgesundheitsmaßnahme
    • einer Anschlussrehabilitation
    • einer geriatrischen/neurologischen Rehabilitation
    • einer Krankenhausverlegung
  • Beratung über Möglichkeiten einer stationären oder teilstationären Weiterversorgung

    Dazu gehören z.B.

    • Alten- und Pflegeheim
    • Kurzzeit-/Langzeitpflege
    • Hospiz
    • Weitervermittlung an andere Einrichtungen, Beratungs- und Koordinierungsstellen sowie zuständige Behörden, Selbsthilfegruppen
    • Begleitung von Langzeitpatienten
    • Beratung in sozialversicherungsrechtlichen Angelegenheiten (Krankenversicherung, Pflegeversicherung, SGB II + XII, Schwerbehindertenrecht, Information zur Rente)
    • Anregung von Betreuungen über das Amtsgericht

Ziele

  • Förderung der schnellen Genesung der Patienten durch psychosoziale Hilfen bei der Krankheitsannahme und -bewältigung
  • Entlastung der Patienten von Problemen der Existenzsicherung und sonstigen Schwierigkeiten materieller und immaterieller Art durch Erschließen der geeigneten Hilfsmöglichkeiten
  • Verkürzung der Behandlungsdauer durch zielgerichtete Vermittlung geeigneter Nachsorgeeinrichtungen
  • Verhinderung von Wiederaufnahme durch optimale, der psychosozialen Lage und der Krankheitsentwicklung angepasste, adäquate Hilfen
  • Ermöglichen eines hohen Anteils von Lebensqualität, Eigenständigkeit und sozialer Integration trotz Krankheit und sozialer Deprivation
  • Fördern sozialer Kompetenz zur Entwicklung von adäquaten Lebensbewältigungsmechanismen
  • Stabilisierung des Patienten innerhalb eines sozialen Netzwerkes

Kooperationspartner

Innerhalb des Krankenhauses ist der KSD in ein multidisziplinäres Team eingebettet. Schwerpunkt einer positiven Zusammenarbeit ist ein intensiver und schneller Informationsaustausch insbesondere mit den ärztlichen und pflegerischen Diensten und der Verwaltung. Daneben ergibt sich aus dem Aufgabenkatalog heraus zwangsläufig eine enge Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Diensten – wie z.B. Krankenkassen, Kliniken etc. – auf regionaler und überregionaler Ebene zum Wohle des Patienten.

Um den medizinischen und pflegerischen Behandlungserfolg auch nach der Krankenhausentlassung zu sichern, bietet ein Team aus Pflegeüberleitung, Sozialdienst sowie Pflegekräften die Koordination, Organisation und praktische Hilfestellung bei der pflegerischen Versorgung im häuslichen Umfeld an. Nähere Informationen mit Ansprechpartnern haben wir in einem Flyer für Sie zusammengefasst.

Ansprechpartner

Karin Schemer

Sekretariat
Telefon: 0261 499-2079
Telefax: 0261 499-2081
E-Mail: karin.schemer(at)gk.de

Kontakt

Kemperhof

Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Google Maps Route

Telefon: 0261 499-0
Telefax: 0261 499-2000
E-Mail: info@gk.de

Patientenaufnahme

Die Zentrale Patientenaufnahme erfolgt in allen Krankenhäusern im Erdgeschoss des Standorts.
Bitte melden Sie sich dort an.

Telefon: 0261 499-0
Telefax: 0261 499-2000
E-Mail: info@gk.de

Zuletzt aktualisiert am: 25.10.2017
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC