Zentrallabor

Das Dienstleitungscenter Labor trägt durch Untersuchung von Blut und Urin zur Diagnosefindung bei. Das Labor versteht sich als zentraler Dienstleister für die Kliniken und Fachambulanzen an unseren fünf Krankenhäusern und den Medizinischen Versorgungszentren. Es ist täglich 24 Stunden besetzt, um auch im Notfall Diagnosen zu unterstützen. Unter Nutzung der Erkenntnisse der Biochemie und Hämatologie werden an modernen Analysenautomaten von fachkundigen medizinisch- technischen Laborassistentinnen (MTLA) die vom Patienten gewonnenen Proben analysiert.
Zu den zentralen Aufgaben des Laboratoriums zählen:

  • Erstellung und Validierung der Untersuchungsergebnisse
  • Zeitnahe Übermittlung der zu Diagnosefindung und Therapieüberwachung benötigten Laborwerte an den anfordernden Arzt
  • Interne und externe Qualitätskontrolle nach den Richtlinien der Bundesärztekammer (RiliBäk)
  • Qualitätssicherung für Geräte der Patientennahen Laboratoriumsdiagnostik – Point-of-Care Testing (POCT)

Dabei bilden Bestimmungen aus den folgenden Bereichen die Schwerpunkte:

  • Klinische Chemie
  • Hämatologie
  • Blutgruppenserologie

Am Standort Ev. Stift St. Martin in Koblenz unterhält das GK-Mittelrhein seit 1. Oktober 2015 ein externes Depot für den DRK-Blutspendedienst West. Die sichere und schnelle Versorgung von Patienten mit Blutprodukten – Erythrozytenkonzentrate (rote Blutkörperchen) und Thrombozytenkonzentrate (Blutplättchen) – spielt in der Medizin eine wichtige Rolle. Aus dem externen Depot heraus werden, neben dem GK-Mittelrhein, bislang 22 Kliniken im nördlichen Rheinland-Pfalz mit Blut versorgt.
 

Kontakt

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Google Maps Route

Dirk Schmidt

Leiter Zentrallabor

Zuletzt aktualisiert am: 20.04.2018
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Notfall ABC