Datenschutz und IT-Sicherheit

Je nach Betrachtungsweise versteht man unter dem Begriff Datenschutz das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, den Schutz vor missbräuchlicher Verarbeitung personenbezogener Daten sowie den Schutz der Persönlichkeitsrechte / Privatsphäre einer natürlichen Person.
Durch die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft, einhergehend mit der medialen Berichterstattung und der politischen Diskussion hierüber entwickelt die Bevölkerung (und somit auch Patienten) eine zunehmende Sensibilität zur Hinterfragung Ihrer hinterlegten Daten und der sich hieraus ergebenden Rechte.
In Abhängigkeit hiervon ergeben sich eine Vielzahl von bestehenden und kommenden Gesetzesnormen, welche es in diesem Bereich zu beachten gilt – der Datenschutzbeauftragte wird hier beratend tätig und wirkt auf die Einhaltung der Regelkonformität (Compliance) hin.
Zu den wesentlichen Aufgabenbereichen eines Datenschutzbeauftragten gehören nach dem der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU DS-GVO) / Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) folgende Aufgaben:

  • Sensibilisierung der Mitarbeiter mittels Schulungen auf die Thematik Datenschutz/Datensicherheit
  • Durchführen der Datenschutz-Folgenabschätzung bei geplanten Datenverarbeitungsprozessen von personenbezogenen Daten
  • Dokumentation und Kontrolle von bestehenden Datenverarbeitungsprozessen - Führen eines sogenannten „Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten“
  • Ansprechpartner zu Fragen des Datenschutzes für die Patienten wie auch der Arbeitnehmer des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein gGmbH und seinen Tochtergesellschaften
  • Zusammenarbeit bei datenschutzrechtlichen Fragestellungen mit der für das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH zuständigen Aufsichtsbehörde in Form des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (LfDI RLP) mit Sitz in Mainz.

Als Stabsstelle berichtet der Datenschutzbeauftragte unmittelbar der Geschäftsführung in allen Belangen des Datenschutzes / der Datensicherheit – er ist in Ausübung seiner Fachkunde auf dem Gebiet des Datenschutzes weisungsfrei und unterliegt bei Daten, welche die ärztliche Schweigepflicht betreffen, ebenfalls dem Berufsgeheimnis nach § 203 StGB.

Kontakt

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Google Maps Route

Hagen Rauh

Datenschutzauditor / IT-Compliance Manager (TÜV)
Datenschutzbeauftragter Klinikstandorte Kemperhof und Ev. Stift Koblenz, St. Elisabeth Mayen, Heilig Geist Boppard, Paulinenstift Nastätten

Telefon: 02651 83-4016 oder 0261 499-1498
Telefax: 02651 83-1922
E-Mail: datenschutzbeauftragter@gk.de

Lisa Weinand

Datenschutzbeauftragte für die Geschäftsbereiche GZ-Service, Rehafit, Seniocura & MVZ Mittelrhein
IT-Sicherheitsbeauftragte

Telefon: 0261 499-1041
E-Mail: datenschutzbeauftragte-gb(at)gk.de

Zuletzt aktualisiert am: 06.09.2018
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC