Entlassmanagement (Case Management)

Krankheit bedeutet eine Veränderung der gewohnten Lebenssituation. Oft stellt sich die Frage: „Wie soll es nach dem Krankenhaus weiter gehen?“ Hier stehen Ihnen die Mitarbeiter des Case Managements (Unterstützungs- und Entlassungsmanagement) zur Seite.
Die Aufgabe des Case Managements ist, mit Patienten und Angehörigen Möglichkeiten der weiteren Versorgung zu finden und Menschen mit einem besonders hohen Pflege-, Unterstützungs- und Rehabilitationsbedarf bei der Organisation der weiteren Versorgungsschritte behilflich zu sein.
Gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen planen wir die nächsten Schritte, um die Entlassungssituation bedarfs- und rehabilitationsgerecht vorzubereiten und einen reibungslosen Übergang vom stationären Aufenthalt in die weitere Versorgung sicherzustellen. Im Case Management arbeiten Pflegeexperten und Sozialarbeiter im Team zusammen, um den komplexen Fragestellungen unserer Patienten gerecht zu werden.

Wir beraten und unterstützen Sie rund um die Themen:

  • Ambulante oder stationäre Anschlussrehabilitation
  • Ambulante häusliche Pflege, Pflegestützpunkte
  • Ergänzende Dienste: Hausnotruf, „Essen auf Rädern“
  • Antrag zur Pflegeversicherung
  • Hospizverein und ambulante Palliativpflege
  • Hospizversorgung stationär
  • Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege / Tagespflege
  • Versorgung mit Hilfs- und Pflegemitteln
  • Vollstationäre Pflege- / Seniorenheime
  • Wundversorgung
  • Gesetzliche Betreuung
  • Vorsorgevollmacht
  • Schwerbehindertenrecht
  • Sozialrechtliche Beratung

Spezielle Leistungen am Standort

Abteilung für Querschnittgelähmte: Ergänzende Beratung, Planung und Koordination von Hilfeleistungen
zur Bewältigung der veränderten Lebenssituation bei Querschnittlähmung.

Ansprechpartner

Case Management

Elke Hörning
Krankenschwester für Pflegeüberleitung
Telefon: 0261 137-7662

Jutta Hillen
Krankenschwester für Pflegeüberleitung
Telefon: 0261 137-7665

Petra Gottwald
Krankenschwester, Case Managerin (DGCC),
Pflegeberaterin
Telefon: 0261 137-7848

Eva Reichert
Telefon: 0261 137-7215

Sozialer Dienst

Renate Landen
Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
Telefon: 0261 137-7322

Eliana Will
Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
Telefon: 0261 137-7647

Kontakt

Ev. Stift St. Martin

Johannes-Müller-Straße 7
56068 Koblenz

Google Maps Route

Telefon: 0261 137-0
Telefax: 0261 137-1234
E-Mail: info@gk.de

Patientenaufnahme

Die Zentrale Patientenaufnahme erfolgt in allen Krankenhäusern im Erdgeschoss des Standorts.
Bitte melden Sie sich dort an.

Telefon: 0261 137-0
Telefax: 0261 137-1234
E-Mail: info@gk.de

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2018
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC