Ihr Zuhause

In unserem Wohnstift St. Martin werden Menschen dauerhaft versorgt, betreut und gepflegt, wenn ihr körperlicher oder geistiger Zustand ein Leben im häuslichen Bereich nicht mehr zulässt. Dabei unterscheiden wir nicht, ob eine allgemeine Pflegebedürftigkeit oder eine dementielle (geistige) Veränderung der Grund für einen Umzug in unsere Pflegeeinrichtung ist. Wir sind jederzeit in der Lage auf die aktuellen Bedürfnisse eines jeden Einzelnen einzugehen. In unserem Hause steht jeder Einzelne immer im Mittelpunkt unseres Handelns!

In unserem kleinen aber familiären Haus leben 44 Bewohner zusammen. Das Haus ist über drei Etagen aufgeteilt, die mühelos über zwei Aufzüge zu erreichen sind. Die Zimmer sind überwiegend Einzelzimmer mit eigener Nasszelle, manche besitzen sogar einen Balkon. Gerne können Sie Ihr Zimmer ganz individuell mit Möbeln, Bildern etc. gestalten, um sich bei uns richtig heimisch zu fühlen. Im Erdgeschoss befindet sich neben einem großen Speisesaal auch ein weiterer Gemeinschaftraum, in welchem täglich unterschiedliche (kostenfreie) Angebote unterbreitet werden. Abwechselnd finden katholische und evangelische Gottesdienste statt. Und neben der Kaffeelounge im Erdgeschoss lädt der Garten mit verschiedensten Sitzplätzen als Treffpunkt zum Verweilen ein und steht allen Bewohnern und Besuchern jederzeit offen.

  • Vollstationäre Pflege - so viel Pflege braucht der Mensch

    Nicht immer ist die Pflege und Betreuung zu Hause durchführbar. Unterschiedliche Gründe können einen Umzug in eine Pflegeeinrichtung notwendig machen. Dies muss aber nicht unbedingt die schlechteste Lösung sein.

    Die eigenen vier Wände zu verlassen, ist für viele ältere Menschen ein großer Schritt. Gut, wenn Sie dabei Unterstützung von kompetenten Ansprechpartnern erfahren, die sich rund um die Uhr um Ihr Wohlergehen kümmern.

    Schnell werden Sie sich in unserem Haus einleben, denn die offenen Strukturen machen die Knüpfung von Freundschaften sehr leicht. Die Küche und der großzügig gestaltete Gemeinschaftsraum sind, wie auch zu Hause, der Treffpunkt. Hier können Sie gemütlich beisammen sitzen und den Tag gestalten.  Ihre Gäste und Angehörige können Sie jederzeit besuchen und unsere kostenfreie Kaffeebar steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

    Bei uns ist immer etwas los. Durch das vielseitige Veranstaltungs- und Freizeitangebot ist Langeweile ein Fremdwort. Neben Ausflügen und Festen gibt es ein umfangreiches Beschäftigungs-, Therapie- und Rehabilitationsangebot bei dem wir uns eng mit Ihren Angehörigen, Betreuern und Ärzten abstimmen.

    Jeder sehnt sich zwischendurch nach Ruhe und so ist es Ihnen freigestellt, sich jederzeit in Ihre eigenen vier Wände zurückzuziehen. 
    Und das Gute: Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, übernimmt die Pflegekasse anteilig die Kosten für die pflegerische Versorgung, die medizinische Behandlungspflege sowie für die soziale Betreuung in einer vollstationären Pflegeeinrichtung.

  • Kurzzeitpflege

    Wird ein Angehöriger zu Hause gepflegt, kann es doch einmal Situationen geben, in denen die Versorgung vorübergehend nicht sichergestellt werden kann. Manchmal ist eine kurzzeitige Pflege nach einem Krankenhausaufenthalt sinnvoll, um den Übergang oder Rückgang in das eigene Zuhause zu erleichtern. Oder aber der Pflegende ist einfach einmal "urlaubsreif". Für diese Fälle bietet der Gesetzgeber die Möglichkeit einer Kurzzeitpflege.

    Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen besteht ein Anspruch auf eine jährliche maximale vier- bis achtwöchige Kurzzeitpflege, die von der Pflegekasse bezuschusst wird. In dieser Zeit versorgen wir Ihren Angehörigen individuell nach seinen Bedürfnissen wissen sie ihre Lieben bei uns in guten Händen.

  • Pflege zu Hause

    Komplettiert wird unser Angebot am Standort Koblenz durch die ambulante Pflege "Stiftmobil".

    Hier finden Sie weitere Informationen.

Kontakt

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Wohnstift St. Martin

Kurfürstenstraße 65-67
56068 Koblenz

Google Maps Route

Telefon: 0261 137-1260
Telefax: 0261 137-1261

Zuletzt aktualisiert am: 22.05.2017
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Notfall ABC