Gastrointestinale Onkologie

Der Bereich Gastrointestinale Onkologie ist auf die diagnostische Abklärung und Behandlung von Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Bauchspeicheldrüse und der Leber spezialisiert. Als zentraler Bestandteil und jeweilige Koordinierungsstelle für das Darmkrebszentrum Kemperhof und Tumorzentrum Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein arbeitet unsere Klinik eng mit den niedergelassenen Kollegen, den angeschlossenen Kooperationspartnern und den umliegenden Krankenhäusern zusammen.
Unser Anspruch ist, die optimale und individualisierte Diagnostik, Beratung und Behandlung von Patienten mit Tumorerkrankung der Verdauungsorgane anzubieten, die auf den neuesten klinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht, interdisziplinär unter Beteiligung der Tumorkonferenz am Kemperhof abgestimmt wird und die persönlichen Bedürfnisse des Patienten berücksichtigt. Die klinische Betreuung wird durch Information und Beratung zu aktuellen Therapiestudien des Studienzentrums begleitet. Durch die Teilnahme an innovativen klinischen Studien ergibt sich für die betroffenen Patienten die Chance, vor einer offiziellen Zulassung mit hochwirksamen neuen Medikamenten behandelt werden zu können. Die hervorragende Infrastruktur und das enge interdisziplinäre Zusammenwirken von mehreren Abteilungen des Klinikums ermöglichen uns, das gesamte Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen als Rundumversorgung „aus einer Hand“ anzubieten.

Unser Leistungsspektrum:

  • Erkennung und endoskopische Behandlung von gutartigen Vorstufen für Speiseröhren-, Magen- und Darmkrebs sowie endoskopische Entfernung eines Tumors o.a. Organe im Frühstadium
  • endoskopische Diagnostik zur genauen Bestimmung der Ausdehnung der Tumorerkrankung  und zu deren Diagnosesicherung anhand einer feingeweblichen Untersuchung als Schwerpunkt unserer Endoskopie
  • ergänzende bildgebende Diagnostik in Zusammenarbeit mit der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie sowie mit der Klinik für Nuklearmedizin des BWZK
  • therapeutische Interventionen wie z.B. Beseitigung von tumorbedingten Engstellen (Stenosen) im Magen-Darm-Trakt und Gallengängen durch Implantation eines Stents sowie Komplikationsmanagement, z.B. bei Blutungen als Schwerpunkt unserer Endoskopie
  • Koordinierung multimodaler Therapieansätze (wie zum Beispiel einer Radiochemotherapie bei Krebserkrankungen der Speiseröhre und des Enddarms, einer transarteriellen Chemoembolisation und einer Mikrowellenablation von lebereigenen Tumoren und von Lebermetastasen)
  • Umfassende Beratung im Rahmen der Sprechstunde für gastrointestinale Tumore in der Onkologischen Tagesklinik
  • Durchführung von Immuno- und Chemotherapie, psychoonkologischer Betreuung (in Zusammenarbeit mit dem Psychoonkologischen Dienst), Schmerztherapie (in Zusammenarbeit mit der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie und Schmerzambulanz) sowie Entlassungsmanagement
  • Ernährungsberatung und Ernährungstherapie (enterale und parenterale Ernährungsformen über Sonden und Verweilkatheter)
  • Prüfung der Teilnahme an klinischen Studien mit neuen Therapieansätzen
  • Diagnostische Abklärung einer erblichen Prädisposition für die Entstehung von Tumoren in Zusammenarbeit mit dem Institut für Pathologie Koblenz und dem Institut für Humangenetik der Universitätsmedizin Mainz
  • Symptomatische Therapie und Palliativversorgung in Zusammenarbeit mit der Palliativstation des Ev. Stifts und mit dem ambulanten und stationären Hospiz St. Martin in Koblenz
  • Tumornachsorge in Zusammenarbeit mit unseren zuweisenden Kollegen


Onkologische Tagesklinik

Raum 8014

Koordination:
Beatrix Cramer von Clausbruch
Rosi Dott

Terminvereinbarung
Telefon  0261-4992184
Fax        0261-4992185
Leitung: Dr. med. A. Höblinger (Oberärztin)

Die Onkologische Tagesklinik mit Sprechstunde für gastrointestinale Tumore bietet als zentrale Einheit des Bereichs Onkologische Gastroenterologie folgende Leistungen für Patienten und zuweisende Kollegen an:

  • Beratung mit Bewertung von Vorbefunden oder bei Einholung einer Zweitmeinung
  • Planung der weiteren Diagnostik
  • Koordinierung und Terminierung von notwendigen diagnostischen und therapeutischen sowie interventionellen Terminen
  • Planung und Durchführung von Vorsorge-Untersuchungen bei erblichen Tumorsyndromen sowie von Tumornachsorge
  • Transfusion von Erythrozyten- und Thrombozytenkonzentraten
  • Durchführung von Aszitespunktionen


Kontakt

Kemperhof

Innere Medizin — Gastroenterologie, Diabetologie & Endokrinologie

Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Google Maps Route

Sprechstunden

Vorstellung nach vorheriger Terminvereinbarung im Sekretariat, Bärbel Debernitz
Telefon: 0261 499-2352
Telefax: 0261 499-2350
 
Folgende Spezialsprechstunden werden angeboten:
•    Sprechstunde für Darmerkrankungen
•    Lebersprechstunde
•    Gastroenterologische Tumorsprechstunde
•    Diabetessprechstunde

Anmeldung Endoskopie
Montag - Freitag:  07:30  bis 16:00 Uhr
Telefon:  0261 499-2361
Telefax:  0261 499-2360

Zuletzt aktualisiert am: 10.07.2018
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst Koblenz

Notfall ABC