Medizincontrolling

Das Medizincontrolling verknüpft die Geschäftsführung / Verwaltungsleitung mit den medizinischen Abteilungen. Diese Verknüpfung ist in der Erkenntnis notwendig, dass sich ein Krankenhaus nicht ohne medizinischen Sachverstand leiten lässt und dass umgekehrt die Ärzte der Kliniken nicht ohne Kenntnis der ökonomischen Grundlagen arbeiten können.
Spätestens mit der Einführung eines pauschalierten Entgeltsystems ("DRG") für die Krankenhausfinanzierung in Deutschland 2003 wurde dies unübersehbar, die damals selbständigen Kliniken Kemperhof Koblenz, St. Elisabeth Mayen und das Stiftungsklinikum Mittelrhein hatten aber schon früher Stabsstellen eingerichtet, die mit der Fusion zum Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein zusammengefasst wurden.
________________________________________
Zu den Aufgaben des Medizin-Controllings gehören insbesondere:

  • Sicherstellung der korrekten Datenerfassung für die DRG-Fallpauschalenabrechnung (Kodierung)
  • Verantwortliche Bearbeitung von Kostenträgeranfragen (insbesondere Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung – MDK – nach §275 des fünften Buchs des Sozialgesetzbuchs – SGB V), Erstellung ärztlicher Stellungnahmen
  • Organisation der externen Qualitätssicherung (u.a. §137 SGB V)
  • Entlastung der klinisch tätigen Ärzte von Verwaltungsaufgaben
  • Schulungs- und Informationsveranstaltungen, Bereitstellung von Arbeitsmaterialien
  • Organisationsverbesserungen, z.B. für die Dokumentationsqualität und die Auswahl der für die Patienten geeigneten Behandlungsformen (ambulant oder stationär mit verschiedenen Sonderformen)
  • Beratung der Geschäftsführung zu DRG-Fragen und bei allen Fragestellungen, die medizinische Fachkenntnisse erfordern und zur Planung der medizinischen Ausrichtung
  • Medizinische Beurteilung von DRG-Kennzahlen und anderen Statistiken
  • Mitwirkung und Vorbereitung der Entgeltverhandlungen mit den Kostenträgern unter medizinischem Blickwinkel

________________________________________
ICD-Liste der Medizinischen Klinken
Seit über 20 Jahren führt Dr. Tamm eine umfangreiche Liste der wichtigsten ICD-Schlüssel für die Medizinischen Kliniken (Inneren Abteilungen), die hier abrufbar ist (Version 2018, Stand 01/2018). 
Diese Liste soll die Suche nach häufigen und seltenen, vor allem auch erfahrungsgemäß schwierig zu findenden ICD-Schlüsseln erleichtern und gibt zusätzliche Hinweise auf Prozedurenschlüssel und Kodierrichtlinien. Bestandteil ist auch eine Kodieranleitung ("Checkliste").

Kontakt

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Google Maps Route

Dr. med. Dietrich Tamm

Leiter Medizincontrolling

Telefon: 0261 499-2007
Telefax: 0261 499-2092
E-Mail: medcontrolling@gk.de

Zuletzt aktualisiert am: 03.01.2018
Im Notfall

Notruf (Rettungsdienst / Feuerwehr)

112

Notdienst für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, um z.B. am Wochenende einen diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Giftnotruf

Notfall ABC